Deine Worte kreieren Dein Leben

Gestern war ich mit meiner Schwester unterwegs, sie erzählte mir, dass die Schmerzen, die sie seit einiger Zeit hat, eine Nervenentzündung sind. Sie meinte, da hätte sie wohl viel früher drauf kommen können, denn ihr wurde bewusst, dass sie sehr oft sagt  " das geht mir auf die Nerven" oder "nicht mit meinen Nerven".

Worte kreieren deine Realität

Wenn wir uns selber zuhören würden, würden wir sehr viel mehr darüber erfahren, was in unserem Leben "schief" läuft, und was die Ursache ist.

 

Gary Douglas, Begründer von Access Consciousness, hat einen sehr interessanten Artikel dazu geschrieben. Es geht darin um die Bedeutung von Worten. Das Universum reagiert auf die Energie eines Wortes, nicht auf das Wort selber.

Besorg dir ein Wörterbuch, wenn du dein Leben verändern willst...

aber eines, das vor 1945 geschrieben wurde. Denn laut Gary Douglas wurde die Bedeutung vieler Worte 1945 verändert, um eine Gehirnwäsche, wie zu Zeiten von Adolf Hitler nicht noch einmal erleben zu müssen.

 

Der link zu dem Artikel kam am gleichen Tag, als das Gespräch mit meiner Schwester stattfand. Deshalb fing ich an Fragen zu stellen. Fragen wie: "Welche Worte und Redewendungen benutze ich unbewusst sehr oft? Welche Worte und Aussagen mache ich, die mein Leben so kreieren, wie es ist?"

 

Kurze Zeit später wurde mir bewusst, wie oft ich sage: "Ich habe keine Zeit, ich habe viel zu tun, ich habe immer mehr zu tun, ich weiss gar nicht, wann ich das machen soll" usw. Ich kreiere damit täglich einen Mangel an Zeit. Und vielleich ist das auch der Grund für den Mangel in allen anderen Bereichen?

 

Ich habe jedenfalls entschieden, mir weiter bewusst selber zuzuhören, und darauf zu achten, was ich jeden Tag für Aussagen machen, welche Worte ich benutze, und welche Redewendungen ich oft verwende.

 

Hier ist der link zu dem Artikel von Gary Douglas: