Access Consciousness Bars®

- Ein Segen für Schüler

Dank des Chiropraktikers Dr. David Biddle gibt es auf Mallorca Hoffnung für Kinder, die in der Schule Probleme haben. Durch ein Gespräch mit seiner Tochter wurde Dr. Biddle bewusst, welche Probleme Kinder in der Schule haben. Biddle stellte sich die Frage „Wie kann den Kindern in der Schule geholfen werden?“ Er kam auf die Idee, den Kindern Access Consciousness Bars®

anzubieten – dies erlaubt dem Gehirn der Kinder besser zu funktionieren, macht es leichter zu lernen, und das Gelernte zu behalten.

 

Bei den Access Consciousness Bars® werden 32 Punkte am Kopf gehalten – bei Erwachsenen in der Regel 1 – 1,5 Stunden, bei Kindern reichen oft schon 20 - 30 Minuten. Das sanfte Berühren dieser Punkte ermöglicht, alles loslassen, was es uns nicht erlaubt zu empfangen. Diese Punkte enthalten alle Gedanken, Ideen, Glauben, Emotionen und Überzeugungen, die wir angesammelt haben.

 

Dr. Biddle und 7 andere Bars Facilitatoren boten Kindern kostenlose Bars®-Sessions an, die in der Schule Probleme hatten. Eine weite Verbreitung durch die Zeitung sorgte dafür, dass 50 Kinder in der Praxis von Dr. Biddle erschienen, um ihre Bars® laufen zu lassen.

 

Einige der positiven Veränderungen, die Eltern feststellten waren sehr überraschend. Ein kleiner Junge, der in der Schule sehr rauhbeinig war und dafür bekannt, jeden zu verprügeln, änderte sich über Nacht. Nach seiner ersten Bars®-Session, veränderte er sich so sehr, dass die Schule seine Mutter anrief. Diese dachte: „Oh, schon wieder ein Problem mit meinem Sohn!“ Sie war sehr überrascht, als die Schule anrief um ihr zu sagen: „Wir wissen nicht, was Sie mit ihrem Sohn gemacht haben, aber ihr Kind hat sich total verändert. Er ist so nett zu jedem....“

 

Ein anderer kleiner Junge schaffte es von Stufe 1 – 2 (das niedrigste Level) in Mathematik auf Stufe 10. Ein Mädchen bemerkte, dass sich beim Schwimmen ihre Zeit sehr verbesserte. Ein anderer Junge mit chronischen Kopfschmerzen realisierte, dass diese verschwanden. Ein Junge, dem es sehr schwer fiel, ruhig auf der Liege zu liegen während der Bars-Session, legte sich bereits beim 2. Mal ruhig auf die Liege und entspannte. Seine Eltern waren sehr überrascht. „Mein Kinder entspannt nie, seit er die Bars bekommt, ist er viel ruhiger.“

 

 

Was hat sich noch verändert?

Die Eltern bemerkten, dass ihre Schüler viel zentrierter waren, in der Schule besser wurden, und Zusammenleben zuhause wesentlich stressfreier.

 

Ursprünglich plante Dr. Biddle die Bars Session den Kindern und deren Eltern anzubieten, aber die Nachfrage bei den Kindern war so groß, dass dafür keine Zeit blieb. So haben einige Eltern den Access-Bars®-Tages-Kurs absolviert, und geben ihren Kindern nun zuhause Bars.

 

Frei übersetzt von Maria E. Zeller

 

Ursprünglicher Artikel:

http://access-consciousness-blog.com/2012/04/access-bars-changes-the-lives-of-children-failing-in-schools/